Die Beleuchtung des Carports

Nachdem nun alle Elemente der Deckenlattung montiert sind, ist der nächste Schritt die Beleuchtung der Überdachungen. Schließlich wird es durch die Überdachung etwas dunkler im Eingangsbereich. Bereits bei der Planung überlegten wir uns ein Konzept mit LED-Streifen. Aus Gründen der Wartung wählten wir aber keine durchgehenden LED-Streifen, sondern solche die jeweils nur über eine Segmentlänge von etwa 4 Metern führt. Die Streifen werden in Aluleisten geführt die von Unten an die Holzleisten geschraubt sind. Darüber liegen intransparente Kunststoffscheiben.

Jeder dieser Streifen ist einzeln an einer Steckdose angesteckt und wird über den Aktor im nächstgelegenen Schaltkasten gesteuert. Die Ansteuerung des Aktors erfolgt über eingebaute KNX-Bewegungsmelder. Diese erkennen Bewegung in Kombination mit den Lichtverhältnissen und schalten die Beleuchtung im Carport und im Eingangsbereich unabhängig von einander.

Die Esylux KNX Bewegungsmelder selbst verfügen über integrierte LED-Beleuchtung als Notlicht oder Nachtlicht. Dadurch ist es niemals absolut dunkel, sondern immer in geringem Maße beleuchtet. In Kürze kümmere ich mich um die Integration der Melder sowie der LED-Streifen in das Beleuchtungskonzept, das wir über den GIRA Homeserver steuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code