DIY Industrial Style Leuchte aus Wasserrohren

Jetzt hat sich über längere Zeit nicht viel getan bei uns im Haus. Das lag unter anderem daran, dass es so viele andere Projekte zu betreuen gab. Außerdem war nach dem Gartenprojekt die Luft ein bisschen draußen. Doch jetzt hat mich das Fieber wieder gepackt und ich habe wieder begonnen ein bisschen kreativ zu werden, also fing ich mit einer DIY Leuchte im Industrial Style an.

Der Ursprung

Eigentlich wollten wir nur neue Sessel zu unserem Esstisch kaufen, da unsere aktuellen Sessel bereits mehr als 15 Jahre alt sind und die Sitzpolster schon ein bisschen lasch wurden.

Auf der Suche nach passenden Sesseln erkannten wir, dass unser aktueller Esstisch auch nicht mehr dazu passt und suchten uns einen neuen Esstisch aus. Dieser wird sehr rustikal werden; dazu gibt es sicher in Kürze einen eigenen Beitrag. Da nun der Tisch einen sehr eigenen Charakter hat, beschlossen wir auch die TV-Wand neu zu gestalten, wozu es ebenfalls einen eigenen Beitrag geben wird, wenn wir mit den Arbeiten fertig sind.

Da ich für die Errichtung der neuen Wandverkleidung jedoch das Wohnzimmer ausmalen musste, schließlich würde ich das nachher sicher nicht machen wollen, ergab es sich, dass ich auch die Küche frisch streichen konnte. Dafür musste ich aber zuerst die alte Flächenleuchte (die auch DIY war und leider in den letzten Jahren wegen mangelhafter LED-Strips eher mäßig aussah) demontieren.

Die neue LED Leuchte

Um beim Kochen endlich wieder genug Licht zu haben, kauften wir uns eine LED Flächenleuchte deren Lichtfarbe und Helligkeit in mehreren Stufen mittels Fernbedienung geändert werden kann. So können wir je nach Bedarf die Lichtfarbe von kaltweiß nach warmweiß ändern. Schön ist, dass der zuletzt eingestellte Zustand gespeichert bleibt und man daher nicht jedes Mal von Neuem anfangen muss. Die Montage war einfach. Ich musste nur den Träger an die Decke schrauben, die Kabel anschließen und dann den Leuchtenkörper an die Halterung hängen. Die einzige Schwierigkeit dabei war, dass ich für eine weitere Leuchte die Leitungen ebenfalls in dem Leuchtenträger unterbringen musste.

Nachdem die Flächenleuchte montiert war kam mir eine Idee für eine DIY Leuchte im industrial Style, da ich ja noch zwei Lichtkreise frei hatte. Also probierte ich ein bisschen mit Wasserrohren die ich in der Gartenhütte für ein anderes Projekt gelagert hatte.

Vom Wasserrohr zur Pendelleuchte

Es war schnell klar wie die Leuchte aussehen sollte. Obwohl ich ursprünglich die Idee hatte, die Hängeleuchten an Akazienholzplatten zu schrauben, die wiederum durch die Wasserrohre gehalten werden sollte, entschied ich mich dann doch für eine einfachere Variante, bei der die Hängeleuchten aus den Wasserrohren hängen.

Zuerst stellte ich die Fittings und die Rohre so zusammen, dass die Konstruktion halbwegs symmetrisch erschien und sorgte auch gleich für eine Zuleitung. Der Leuchtenträger wurde an dem Betonträger über der Bar fixiert. Da dort keine Stromzuleitung möglich war, führte ich das Wasserrohr etwas weiter nach hinten bis zur abgehängten Rigipsdecke. Dort bohrte ich einen Auslass und führte die Elektroleitung durch einen Flansch in das Wasserrohr. Um die Leuchte abzusichern schloss ich das Erdungskabel am Flansch an. So ist der komplette Metallkörper geerdet und es kann zu keinen Stromunfällen kommen.

Als nächstes bestellte ich vier Stück günstige Pendelleuchten im vintage Look die ich jeweils an die Wasserrohrauslässe fixierte. Zu diesem Zweck bohrte ich jeweils am Endfitting ein 5mm Loch und schraubte eine M5 Schraube ein an der ich die Kette der Leuchte anhängen konnte. In Szene gesetzt werden die Leuchten durch die dimmbaren Crown LED Edison-Glühbirnen. Zusammen wirkt die Leuchte rustikal und trotzdem technisch. Also alles in allem im Industrial Style.

Die Pendelleuchten sind wirklich sehr günstig verarbeitet, aber für 22 euro hätte ich mir nicht mehr erwartet. Optisch entsprechen sie dem, was wir uns erwartet haben. Letztendlich habe ich die Ketten auch nicht gekürzt, sondern auf Wunsch meiner Frau um die Wasserrohre gelegt. Das Gitter der letzten Leuchte war übrigens kaputt und ich warte auf Ersatz. Das ist aber nur eine Kleinigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code