Die Wetterstation (28.8.2012)

Eigentlich ist die Berker Wetterstation
schon ein bisschen länger montiert. Aber wir nahmen sie erst vor ein paar Tagen in Betrieb und programmierten die ersten Funktionen.

Die Station kann uns Auskunft über die Außentemperatur, die Windgeschwindigkeit und die Regen- sowie Lichtverhältnisse geben. So wird mittlerweile in jedem Zimmer die Außentemperatur und eine dem Wetter entsprechende Meldung angezeigt.

Unsere Rollläden und Raffstores hören auch bereits auf die Station – teilweise noch zu unserem Leidwesen. Denn wenn die Sonne intensiv scheint und die Außen- sowie die Innentemperaturen gewisse Schwellwerte übersteigen, schließen sich die Rollläden zu 85% (das legte ich so fest). Sollte es regnen und gleichzeitig die Windgeschwindigkeit über 3 liegen fahren die Rollläden in eine Regenschutzposition die verhindern soll, dass die Fixglaselemente zu sehr verschmutzen. Abends wenn die Dämmerung hereinbricht, dann schließen sich alle Elemente komplett und genau da ist jetzt der Hund begraben, denn im Moment lässt es sich noch nicht verhindern, dass sich unsere Beschattung schließt wenn wir uns gerade im Garten aufhalten. Es kann also sein, dass wir rausgehen und hinter uns geht die Jalousie hinunter. Glücklicherweise haben wir ja eine Eingangstüre die uns auch ohne Schlüssel wieder in unser Haus rein lässt.

Eine zweite Kleinigkeit ist die Funktion der automatischen Öffnung wenn die Dämmerung vorbei ist, denn im Moment gehen die Jalousien der Schlafräume so gegen sechs in der Früh automatisch hoch. Das ließe sich alles natürlich konfigurieren. Es braucht halt seine Zeit und so werden wir noch eine Zeit lang von überraschend auf- und abfahrenden Jalousien und Raffstores unterhalten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code