Mittwoch, 7. Oktober 2015

Das Einwintern hat begonnen

Der Winter steht vor der Türe und es wird Zeit den Garten schön langsam wieder in den Winterschlaf zu schicken. Dazu müssen vor allem wasserführende Elemente entsprechend entleert werden. Begonnen haben wir mit der Bewässerungsanlage.

Wie jedes Jahr schlossen wir dafür einen Luft-Kompressor an den äußersten Punkt der Bewässerung an nachdem wir das Hauswasserwerk stilllegten. Der Kompressor wurde auf 3 bar eingestellt damit wir das System nicht überlasteten.

Als der Kompressor lief ließen wir die einzelnen Bewässerungs-Kreise öffnen und so lange offen bis kein Wasser mehr aus den Düsen kam. Auf diese Weise konnten wir die einzelnen Kreise sowie das Hauswasserwerk entleeren. Da ich die Pumpe nicht aus dem Schacht entfernen wollte, ließ ich sie am Netz angesteckt damit die Stecker im Winter  nicht korrodieren.

Auch der Pool kam diesem dran. Den Wasserstand im Pool senkten wird um etwa 50cm bis der Wasserstand zwischen den oberen Einlaufdüsen und dem Unterwasserscheinwerfer stand. So kann es bei Frost nicht dazu kommen, dass der Scheinwerfer leidet oder die Flansche der Einlaufdüsen brechen würden.

Danach entleerte ich die Rohrleitungen und baute die Umwälzpumpe aus. Letztes Jahr ließ ich sie im Schacht stehen was dazu führte, dass sie sich im Frühjahr nicht drehte. So musste ich sie zerlegen um sie wieder in Gang zu bekommen. Das hoffe ich mir diesmal zu ersparen, wenn sie in der Gartenhütte gelagert wird. Außerdem baute ich den Sandbehälter aus da ich den Sand entfernen will und diesen gegen ein spezielles Filter-Vlies tauschen möchte.

1 Kommentar:

  1. Wir haben unseren Garten auch schon winterfest gemacht. In diesem Jahr war es ja leider schon relativ zeitig kalt und in den Nächten um 0 Grad. Im letzten Jahr um diese Zeit war es noch viel wärmer.
    Gruß, Olaf!

    AntwortenLöschen