Montag, 15. Juni 2015

Der Schirm, der Wind und ich.

Wir kauften uns vor ziemlich genau einem Jahr einen Ampel-Schirm für unsere Terrasse. So ein Schirm ist die einzige Möglichkeit unsere komplett südlich ausgerichtete und damit den ganzen Tag in der Sonne liegende Terrasse ein bisschen zu beschatten. Allerdings braucht es dafür auch einen Massiven Schirmständer, da wir nicht nur viel Sonne, sonder auch sehr viel Wind haben. Der kann zuweilen schon so stark werden, dass Mauern von im Bau befindlichen Häusern umfallen. Ein Schirm macht also in jedem Fall ordentlich was mit bei uns, auch wenn wir die Schirme immer abspannen sobald ein stärkeres Lüftchen aufkommt.

Unser Ampel-Schirm Seglarö von IKEA strotzte Wind und Wetter, und zwar für ein knappes Jahr. Dann brach leider eine Halterung zwischen Schirmgestänge und Fuß. Der Schirm ließ sich noch öffnen, um dann sofort einen Haufen Kleinteile fallen zu lassen. Ab diesem Zeitpunkt war er nicht mehr der Selbe. Er ließ den Kopf hängen und wollte keine rechte Spannung mehr aufbauen. Hoffnung auf Rettung hatte ich keine mehr.

Also demontierte ich den Schirm von unserem massiven Schirmständer in der zugegebener Maßen recht geringen Hoffnung entweder ein Ersatzteil zu bekommen, oder zumindest den gleichen Schirm nochmal kaufen zu können, damit zumindest die Montage in unserem Schirmständer ohne große Umbauten erfolgen könnte.

Wenig später lag der Riese in unserem Auto, und mir fiel wieder einmal ein wozu der umklappbare Vordersitz eigentlich gut ist. So konnte ich den Schirm nämlich überhaupt erst einladen, da der sonst niemals ins Auto gepasst hätte.

Am nächsten Tag nützte ich die Mittagspause um mich ins Auto zu setzen und unseren Stamm-IKEA anzusteuern. Dort war, vermutlich wegen der Mittagszeit und der Freibad-Temperatur, relativ wenig los und ich musst nur ein paar Minuten warten bis meine Service-Nummer aufgerufen wurde.

Ich legte dem jungen Mitarbeiter den Schirm hin und erklärte das Problem mit kurzen Worten. Auf meine Frage ob es dafür ein Ersatzteil gäbe, da ich nicht damit rechnete das Problem anders gelöst zu bekommen, stellte der freundliche Mann fest, dass er mir leider kein Ersatzteil organisieren könne, ich aber eine Gutschrift des Kaufpreises in Form einen Gutschein haben könnte, der dann beiM kauf eines neuen Schirms einzulösen wäre. Na das ist mal eine kulante Lösung.

So erhielt ich einen Gutschein über den vollen Kaufpreis in der Höhe von 149,- Euro und konnte mir direkt aus dem SB-Lager einen neuen Seglarö holen. Die ganze Abwicklung dauerte gerade mal 20 Minuten, und das obwohl an der Kassa ordentlich was los war.

Diese kulante und kundenfreundliche Abwicklung verdient fünf Sterne für Service-Qualität.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen