Dienstag, 19. Mai 2015

Gardena roll-up Automatic

Wir haben zwar eine automatische Bewässerungsanlage in unserem Garten, können damit aber nicht alles abdecken was gewünscht ist. So fehlt zum Beispiel die Möglichkeit den Biomüll-Kübel auszuwaschen bevor wir ihn wieder ins Haus bringen. Auch die Mülltonnen sollten ab und zu ausgewaschen werden. Und die frechen Vögel, ich vermute es sind Vögel obwohl es anhand der Menge der Fäkalien auch Flugsaurier sein könnten, die uns aufs Autodach kacken, sorgen auch dafür, dass wir regelmäßig frisches Wasser benötigen. Außerdem wollen wir mal vielleicht unabhängig von der Automatik gießen.

Zu diesem Zweck schafften wir uns diesen Gardena rull-up Automatic  mit 25 Metern Schlauchlänge an. Dieses Ding ist richtig praktisch, weil man den Schlauch auf die gewünschte Länge ausziehen kann, und nach dem Gebrauch einfach nur kurz daran anziehen muss damit er sich selbsttätig wieder einrollt. Endlich kein Kurbeln und drehen mehr.

Neben der Schlauchrolle sind auch noch eine Anleitung, vier Schrauben mit Sechskantkopf, Beilagscheiben und Dübel sowie einige Anschlussstücke für einen Wasserhahn dabei.

Da ich die ziemlich schwere Schlauchbox an die Wand unserer Gartenhütte montieren wollte, musste ich erst dafür sorgen, dass die Wand das auch aushält. Denn die dünnen Bretter würden knapp 14 Kilogramm auf vier Schrauben nicht aushalten.
Also legte ich auf der Innenseite der Hütte vier Zentimeter starke Bretter an, die ich vorübergehend mit Schrauben an der Wand fixierte, damit sie nicht hinunter fallen, oder beim Anschrauben der Schlauchbox nachgeben würden.

Dann hielt ich die Schlauchbox von Außen an die Wand und fixierte die erste Schraube. Bevor ich die zweite Schraube in die Wand drehte, kontrollierte ich mit der Wasserwaage die korrekte Ausrichtung. Der Rest war dann nur noch ein Klax. Die letzten beiden Schrauben hineindrehen und fertig.

Verbunden haben wir die Schlauchbox übrigens nicht direkt mit dem Wasserhahn. Das hat einen guten Grund, denn wir haben einen relativ hohen Wasserdruck von fast 5 bar. Würde der Druck konstant an dem Schlauch anliegen, dann würden sich die Schlauchanschlüsse lösen, da der Schlauch des roll-up leider keiner der neuen Generation mit Rippen ist. Beim gerippten Schlauch ist die Wahrscheinlichkeit einer Ablösung der Anschlüsse eher gering. Bei den alten Schlauchmodellen kann das leider durchaus passieren. So haben wir nun zwischen Wasserhahn und der Schlauchbox ein Stück neuen Garden-Schlauch mit Rippen und den entsprechenden Premium-Schauchstücken als Anschlüsse. Vor der Schlauchbox gibt es dann auch noch ein Ventil zum Schließen. Damit nehmen wir den Druck komplett vom Schlauch der Schlauchbox und hoffen so auf ein langes Leben des enthaltenen Schlauches.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen