Montag, 27. April 2015

The Ring - ein Sommergerät?

Kaum hatte ich das Gefühl, dass unsere WLAN-Türklingel ordentlich funktionieren würde, musste ich feststellen, dass das gute Stück sehr unter dem feuchten Wetter der letzten Monate gelitten hat. Dummer Weise dürfte die erste Serie des Ring nämlich ausschließlich für Kalifornische Wetterverhältnisse gebaut worden sein.

Da es keine Dichtung gibt, die das Eindringen von Feuchtigkeit zwischen Halterung und Türklingel verhindern würde, haben die auf der Halterung angebrachten Schaltkreise doch ziemlich Schaden genommen.

Außerdem hat unser Ring seit neuesten das Bedürfnis stark gedrückt zu werden, um einen Klingelton abzusondern. Viele unserer Besucher sind hier etwas zu zaghaft, was vielleicht an der starken Verbreitung von Touchscreens und ähnlichem Zeug liegen könnte. Es traut sich einfach keiner mehr ordentlich drauf drücken.

Also schrieb ich ein Mail an den Ring-Support und erhielt innerhalb weniger Stunden die Rückmeldung, dass sie mir einen neuen Ring schicken und ich den alten daraufhin zum Hersteller zurücksenden müsste.

Jetzt bin ich mal gespannt, wie lange es dauern wird bis unsere neue Türglocke im Haus ist. Da sie noch ein bisschen funktioniert, haben wir ja keinen Stress :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen