Freitag, 4. April 2014

Die Tulpen

Böse Zungen behaupten ja, dass in Holland die Kiffer zuhause wären. Diese Verallgemeinerung ist natürlich Blödsinn, wenngleich der Händler der uns die Tulpenzwiebel angedreht hat ziemlich zugedröhnt gewesen sein muss als wir bei ihm einkauften. Wie ich darauf komme?

Wir haben extra Bilder gemacht, damit Sabine sich beim Pflanzen leichter tut. Schließlich sollte der Farbmix im Frühjahr passen. Im Endeffekt hatten wir 110 Tulpen-Zwiebel gekauft. OK 100 haben wir bezahlt. zehn erhielten unseres Kids geschenkt. Ich zeige euch mal welche Tulpen-Zwiebeln wir letztes Jahr bei der Tullner Gartenbaumesse im Herbst kauften.





Die sahen auf den Bilder alle wirklich schön aus. Sabine machte ein Beet mit schwarzen und weißen Tulpen gemischt. Setzte die Zwiebeln an verschiedenen Orten in verschiedenen Farben um besonders schöne Effekte zu erzielen.

Wie ihr oben sehen könnt unterschieden sich die abgebildeten Tulpen wirklich maßgeblich. Aber auch die Zwiebeln sahen unterschiedlich aus, also gingen wir davon aus, dass es auch wirklich Unterschiede gibt.

Und jetzt ergötzt auch an der Farbenpracht unseres diesjährigen Tulpengartens:


Vor allem die Kombination aus schwarzen und weißen Tulpen kommt in diesem Beet sehr schön zur Geltung.

Aber auch im restlichen Garten ist die vorherrschende Tulpenfarbe dieses Jahr weiß/gelb. Witzig ist, dass auch bei meiner Cousine im Garten die Tulpen ähnlich bunt aufgegangen sind. Sie hat wohl beim gleichen Holländer gekauft wie wir :-)

Einzig die Cilesta, die orange/rote ist so wie auf dem Marktstand angeschrieben gewachsen. Naja und die weißen natürlich....davon gibt es ja nun genug in unserem Garten.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen