Dienstag, 25. März 2014

Stromanbieterwechsel

Die jährliche Abrechnung des Stromanbieters steht ins Haus. Ein idealer Zeitpunkt um die Preisgestaltung des Stromanbieters zu checken.

Seit 1.3.2013 wurden wir vom Verbund mit Strom beliefert. Dieser Anbieter wurde es wegen des zu 100% aus erneuerbaren Energieformen gewonnenen Stromes und natürlich weil das Angebot attraktiv war. Allerdings hatte das Angebot einen kleinen Schönheitsfehler, da es Neukunden bevorzugt und Bestandskunden nicht entgegen kommt.
So erhielten wir als Neukunden sounsoviele Tage Gratis-Strom, was unterm Strich einem Rabatt von 147,- Euro netto entspricht. Nachdem die damit einhergehende 12-monatige Bindung nun auslief, rief ich beim Verbund an und fragte nach ob es denn auch Zuwendungen für Bestandskunden gäbe, die mich dazu bewegen sollten den Anbieter nicht zu wechseln. Schließlich entsteht durch den Wechsel ein Aufwand für meinen aktuellen Strom-Lieferanten und zudem ist ein rabattierter Kunde besser als ein Kunde der wechselt.
Zu meinem Anliegen hieß es vom Verbund lapidar "Für bestehende Kunden können wir keine Sonderkonditionen anbieten. Das gilt nur, wenn Sie neu zum Verbund wechseln."

Na gut, also habe ich bei e-control.at den Tarifkalkulator bemüht und innerhalb von zwei Minuten meinen neuen Anbieter gefunden. Diesmal ist es Naturkraft geworden. Die Wahl fiel auf diesen Anbieter, weil er zum Einen natürlich wieder zu 100% Strom aus erneuerbaren Energiequellen liefert und zum Anderen auch ohne 'Neukundenrabatt' günstiger ist als der Verbund. Bei allen anderen Anbietern im Vergleich kam der Preisvorteil durch einjährige Rabatte zustande, bei Naturkraft sorgt der niedrige Arbeitspreis pro kWh für den Preisvorteil. So haben wir durch die Preisgarantie zumindest bis Ende 2015 einen Vorteil. Ob sich dann das Wechseln zu einen anderen Anbieter auszahlt wird sich zeigen.

Wir liegen mit unserem Stromverbrauch von 4.893 kWh/Jahr übrigens ziemlich punktgenau am statistischen Mittel für vierköpfige Familien. Dieses liegt laut Tarifrechner bei 4.725 kWh.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen