Mittwoch, 19. Februar 2014

Schamottsteine (19.02.2014)

Bei unserem Ofen sind zwei Schamottsteine im Brennraum gerissen. Das passiert immer wieder, weil natürlich enorme Spannungsunterschiede durch die Wechsel zwischen kalt und heiß im Material vorliegen. Es gibt die Möglichkeit die Steine mit Schamottkleber zu reparieren oder natürlich die Variante diese auszutauschen.

Ich fragte bei dem Lieferanten des Ofens nach was die Ersatzsteine kosten würden und beschloss, dass der Preis vom knapp 23,- Euro pro Platte OK wäre. Also bestellten wir vier neue Platten (zwei in Reserve) und warteten mehr als einen Monat auf die Lieferung.

Als das Paket endlich durch DHL zugestellt wurde (leider waren wir gerade nicht zuhause und konnten den Zustand der Ware nicht kontrollieren) traute ich meinen Augen nicht. Wer auch immer die Schamottsteine verpackte hat wohl nicht besonders viel übrig für seinen Job, denn die zerbrechlichen Steine wurden auf den Boden einer überdimensionalen Kiste gelegt und mit Unmengen an Füllmaterial abgedeckt. Leider schützt das Material nicht, wenn es nicht auch unter den Steinen liegt. Das führte dazu, dass sämtliche Schamottsteine gerissen und gebrochen waren als ich sie auspackte. Nun warte ich auf eine Reaktion des Lieferanten, der im Vorteil ist weil die Ware ja bereits bezahlt wurde.

 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen