Freitag, 19. Oktober 2012

Die Solarsteuerung funktioniert (18.10.2012)

Da hab ich wirklich Schwein gehabt. Nachdem ich an einer Klemme für den Nullleiter eine Phase anklemmte (es war einfach falsch aufgedruckt auf dem Print) und es daraufhin nicht nur ordentlich knallte und blitze sonder auch die Solarsteuerung dunkel blieb, befürchtete ich schon das Schlimmste.

Die Leiterbahnen der Platine mit den Relais waren nicht mehr vorhanden. Sie sind regelrecht verdampft. Diese Platine hat mit der Funktion der Steuerung allerdings nichts zu tun und trotzdem blieb sie tot. Da ich keine passende Schmelzsicherung zuhause hatte konnte ich nicht testen ob die Steuerung noch geht.
Trotzdem versuchte ich mein Glück und bestellte über eBay die Relais-Platine um 30 Euro und hoffte auf das Beste.

Sabine besorgte dann noch die entsprechenden 3.15AH Sicherungen und gestern war der große Tag gekommen. Das Ersatzteil wurde mit der Post zugestellt und ich konnte probieren ob noch etwas ging. Also steckte ich das Relais-Modul in das Gehäuse und tauschte die kaputte Sicherung. Ich schaltete die Sicherung ein und konnte mir ein breites Grinsen nicht verkneifen.

Die Regelung funktionierte wieder und ich konnte die neue Konfiguration eingeben. Neben der Solaranlage ist in der Neukonfiguration nun auch der Ofen im Wohnzimmer enthalten. Endlich können wir auch bei Schlechtwetter dafür sorgen, dass der Wärmespeicher auf Temperatur gehalten wird.

Um das zu testen heizte ich gleich den Ofen im Wohnzimmer ein. Der nun auch viel besser zieht als noch während der Ausheizphase. Dies liegt aber hauptsächlich an der Nachrüstung der fehlenden Revisionsdeckel unter den Putztüren des Kamins. Die Deckel fehlten nämlich, was von unserer Rauchfangkehrerin auch sofort  bemängelt wurde. Jetzt wo die Revisionsdeckel angebracht sind zieht der Kamin die Luft nur noch durch den Zuluftschacht.

So hatten wir gestern Abend ein schönes Feuerchen im Ofen und heizten gleichzeitig den Speicher um zehn Grad auf. Alles funktionierte perfekt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen