Freitag, 21. September 2012

Ein Westlicht (20.9.2012)

Schön langsam trudeln die bestellten Außenleuchten bei uns ein. Neulich lag vor unserer Türe ein Päckchen mit der Leuchte für die Westseite. Diese sollte als Wegbeleuchtung und gleichzeitig zur Beleuchtung der Hausnummer dienen. Zudem wollten wir sie halbwegs passend zu den Leuchten bei der Eingangstüre.

Eher zufällig fanden wir auf Amazon dann die Philips ecomoods Wandaußenleuchte die vom Stil her perfekt zu den Eingangslampen passte. Beim Auspacken der Lampe bröselte mir als erstes gleich mal die beigefügte Energiesparlampe entgegen die den Transport trotz Luftpolsterfolie nicht überstand.

Das Lampengehäuse hat an einigen oberflächlichen Schimmel angesetzt, war aber sonst ok. Um mir die Umstände eines Umtausches zu ersparen putzte ich die Lampe und entsorgte die Glühbirne. Die Montage selbst ging erwartungsgemäß schnell von statten.

Ich fädelte die Anschlußleitung die aus der Wand kam durch die Öffnung an der Rückseite der Montageplatte, hielt die Platte an die Wand und richtete sie mit einer Wasserwaage aus. Danach drückte ich mit einem Schraubendreher durch die Schraubenöffnungen Löcher in die Fassade in die ich jeweils einen Fassadendübel eindrehte. Mit zwei Schrauben wurde die Platte an der Wand befestigt. Phase und Nullleiter waren anzuschließen und das Gehäuse mit zwei Torxschrauben an der Montageplatte zu befestigen. Fertig.

Die Leuchte hat ein angenehmes Licht. Vor allem da unsere helle Fassade das Licht schön reflektiert und der Bereich vor der Küchentüre damit gut ausgeleuchtet ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen