Dienstag, 10. Juli 2012

Der Pool ist saniert (9.7.2012)

Spuren des Poolsaugers
Es war eigentlich nicht viel zu machen, aber nachdem im Winter der Pool mit Wasser gefüllt war und dieses langsam verdunstete entstanden an den Wänden unschöne Schmutzränder. Da letzte Woche ohnehin durch einen "Montagefehler" meinerseits das komplette Wasser abgepumpt werden musste, konnte ich mich somit im knöcheltiefen Brackwasser um die Reinigung des Pools kümmern.

Zu diesem Zweck kaufte ich einen alkalischen Poolreiniger und einen speziellen Poolschwamm. Diese Hilfsmittel und massiver Körpereinsatz rückten den Schmutzrändern auf die Pelle. Vor allem im Bereich der GFK-Treppe war es besonders schwierig den Schmutz weg zu bekommen.

Nur noch wenig Schmutz ist am Boden, der Rest ist sauber
Innerhalb von 90 Minuten waren die Treppe und die Seitenwände des Schwimmbeckens sauber. Allerdings war der Boden noch komplett mit Staub und Sand den der Wind im Winter von der Baustelle in das Becken blies bedeckt. Daher stellte ich die Pumpe auf "WASTE" und kehrte mit einem Besen das Schmutzwasser in Richtung Bodenablauf. Nach einer kurzen Ruhephase sammelte sich der Dreck in kleinen Häufchen auf dem Beckenboden wo ich mit einer Kehrichtschaufel aus Kunststoff und einem Handbesen den gröbsten Dreck aufnahm und aus dem Pool beförderte.

Im ausgelassenen Zustand klebte ich nun auch endlich die Einlaufdüsen im Technikschacht fest und baute auch gleich den Ablauf an des Kanalrohr zum Sickerschacht. Dort wird auch die Schmutzwasserpumpe des Pumpensumpfes hineingeleitet werden.

Mittlerweile läuft bereits die Befüllung des Pools. Wenn alles glatt geht sollten wir also in einer Woche wieder darin schwimmen können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen