Montag, 21. Mai 2012

Die Treppe ist da (21.05.2012)

Vier Wochen nach der Bestellung wurde heute unsere neue Geschoßtreppe geliefert. Auf die Treppe haben wir schon sehr gespannt gewartet, denn wir bestellten uns eine Buchentreppe mit dunkler Beize und Glaselementen im Geländer.

Heute um halb elf am Vormittag kamen die Tischler und luden die Elemente unserer neuen Treppe aus. Vier Wangenteile und siebzehn Stufen füllten neben fünf Geländerpfosten und zwei Handlaufelementen unseren Vorraum. Auf das Geländer im unteren Bereich der Treppe verzichteten wir aus optischen Gründen, vor allem weil die Treppe dort ohnehin nur knapp sechzig Zentimeter hoch ist und ein Fallschutz daher ein wenig übertrieben wäre.

Bevor die Treppe aufgestellt werden konnte mussten die Fliesenleger den Bodenbelag an der Stelle an der die Treppe auflastet fertig machen. Dazu musste ich aber vorher noch schnell das Stiegenhaus im vorderen Bereich ausmalen, da das dafür notwendige Gerüst vor dem Bodenlegen abgebaut werden musste. Dafür bestellten wir uns ein Wagner Project 115 Airless System mit dem man die Dispersion mittels Druckluft an die Wand sprüht. Diese Art der Verarbeitung ist weit angenehmer als das Ausmalen mit der Walze. Alelrdings muss die Umgebung sehr gut abgeklebt werden da ziemlich viel Farbstaub entsteht der sich überall niederschlägt. Somit war alles ein bissl stressig in den letzten Tagen. Aber wie immer wurden wir punktgenau fertig und konnten die Tischler heute mit der Treppe reinlassen.

Die beiden Tischler montierten innerhalb von wenigen Minuten die Außenwangen an den tragenden Mauern und nur 50 Minuten nachdem sie begannen war die Treppe begehbar. Danach starteten die Beiden mit den Feinarbeiten die natürlich ein wenig länger dauerten. So musste die oberste Stufe genau angepasst werden, das kleine Geländer an der Oberseite der Treppe war auch noch einzupassen und natürlich musste alles perfekt verschraubt werden. Nicht zu vergessen sind die drei Glaselemente die unter dem Handlauf eingesetzt wurden. Sie verleihen dem Vorraum ein offeneres Ambiente und tragen maßgeblich zu einem moderneren Erscheinungsbild bei.

Nach fünf Stunden waren die Tischler mit ihrer Arbeit fertig und wir froh über unsere Auswahl der Farbe und der Materialien. Allerdings stehen wir jetzt vor dem Problem die Treppe schützen zu müssen damit die dunkel gebeizte Oberfläche keine Kratzer abbekommt bevor wir einziehen. Das wäre nämlich wirklich schade.

Kommentare:

  1. Die Farbe ist wirklich gut. Auch wirkt das Glas an dem Geländer sehr gut. Schaut hochwertig aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    könnt ihr mir euren tischler nennen, den ihr für die Stiege genommen habt?

    Vielen Dank!

    elviz111@gmail.com

    LG
    Elvir

    AntwortenLöschen
  3. Sieht wirklich gut aus! Von welcher firma ist denn die treppe?

    kerstin.mugitsch@gmx.at

    glg

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!!
    Würdest du mir bitte auch verraten von wem diese schöne Treppe ist??
    DANKE
    Lg Sophie
    sophie.dam@gmx.at

    AntwortenLöschen