Donnerstag, 12. April 2012

Steckdosen und Schalter (8.4.2012)

Nachdem unser Estrich bei Laune und vor allem auf Temperatur gehalten werden musste, beschloss ich am Osterwochenende nicht in die Steiermark zu fahren, sondern kümmerte mich aufopfernd um die Beheizung unseres Hauses. Da zwischen den Heizphasen etwas Zeit blieb widmete ich meine Aufmerksamkeit dem Einbau der Steckdosen und Schalter.

Mit dem Berker-System machten wir auch einen sehr guten Griff, denn die Klemmen unserer Steckdosen sind nicht zum Stecken sondern zum Schrauben. Das ist viel angenehmer als die Steckverbindungen die mal halten und mal aufgehen und sich kaum öffnen lassen wenn man es möchte. Schrauben sind und bleiben einfach das Beste.


Bereits am Samstag hatte ich das komplette Obergeschoß fertig. Alle Hohlwanddosen waren ebenso wie die Steckdosen und Schalter montiert. Alles bis auf die SAT- und die Netzwerkdosen, denn die hatte ich leider nicht dabei auf der Baustelle. Außerdem konnte ich im Badezimmer auch noch keine Steckdosen montieren, da dort ja zuerst die Fliesen verlegt werden müssen.

Am Sonntag schaffte ich dann wirklich auch noch alle machbaren Anschlüsse im Erdgeschoß. Auch hier musste ich die zu verfliesenden Bereiche und die noch nicht vergipsten Wände  auslassen. Im Großen und Ganzen ist aber alles soweit fertig geworden.

1 Kommentar:

  1. Hex, coole Seite.

    Beim Durchschauen diverser Fotos ist mir aufgefallen, dass in Hohlräumen und auch im Estrichbereich hellgraue Schläuceh (FX) verwendet wurden. Würde ich so als unzulässig bezeichnen. FX-Schläcuhe gehören ausschliesslich in festes Mauerwerk (Ziegel).

    Nur falls du deinem Elektriker was abziehen willst......

    lg

    AntwortenLöschen