Freitag, 23. März 2012

Aufputzelektrik im Technikraum (23.3.2012)

Da in unserem Technikraum ja alles Aufputzmontiert ist, sind auch die elektrischen Leitungen für Pumpen und Steckdosen so verlegt.

Ich habe also diese Woche dafür gesorgt, dass die Pumpen für den Ofen, die Fußbodenheizung und die Solaranlage sowie die Wasserenthärtungsanlage mit Strom versorgt werden. Vorerst nur provisorisch, da die Verdrahtung des Schaltschrankes erst in zwei Wochen begonnen wird. Bis dahin müssen die Pumpen für das Ausheizen des Estrichs allerdings schon laufen.


Mittlerweile ist das Leitungschaos an der Decke ausgebrochen, denn neben Wasserleitungen, Leitungen für die Fußbodenheizung und den Leitungen zum Ofen im Wohnzimmer sind jetzt auch die Kabel für drei Pumpen, die Lüftung und zwei Aufputzsteckdosen an der Decke.

Jetzt fehlen noch die Leitungen für die Temepraturfühler im Speicher, der Anschluss der Leuchte und die Leitung für die Pumpe die den Pool mit Warmwasser versorgen soll.

Die Pumpen des Heizsystems werden in den nächsten Wochen provisorisch laufen. Das bedeutet, dass wir die Solaranlage nicht Temepratur- sondern Zeitgesteuert laufen lassen, die Ofenpumpe aufdrehen, wenn der Ofen beheizt werden muss und die die Pumpe der Fußbodenheizung konstant laufen lassen.

Für das Estrichausheizen müssen wir auch ein wenig tricksen, da wir ja kein Ausheizprogramm fahren können. Ich werde zu diesem Zweck einfach einen Messfühler an das Heizungsrohr anlegen und die Vorlauftemperatur nach Vorgabe manuell einregeln. Das wird schon irgendwie funktioneren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen