Dienstag, 6. Dezember 2011

Die Einblasdämmung (25.11.)

Um die Dämmung in unseren Dachstuhl zu bringen , holte sich der Zimmerer Unterstützung bei einem Badner Einmann-Unternehmen. Gemeinsam mit den Arbeitern des Zimmerers und dem "Zellofanten" verschwanden 200 Pakete Zallulosen-Fasern in unserem Dachstuhl.

Die Fasern wurden dazu als gepresste Blöcke in den "Zellofanten" gehoben und dort etwas aufgelockert bevor sie mittels Gebläse über einen dicken Schlauch hinauf wanderten. Unter Druck wurden die Fasern im Dachstuhl dann wieder komprimiert und sollen für ein angenehmes Klima im Haus sorgen (sobald es einmal fertig ist).

Um die Fläche unter unserem Dachboden zu füllen, ließen die Zimmerer die Bodenfläche an einigen Stellen offen. Diese wurden dann vom "Einbläser" vernagelt, nachdem er sein Werk beendet hatte. Mit dem Zellufanten saugte er dann noch die Bodenfläche ab, und hinterließ uns einen richtig schönen Dachboden zum Vollräumen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen