Donnerstag, 5. Mai 2011

Wenigstens ist er vorsichtig (3.5.)

Heute hat ein junger Baggerfahrer auf unserem Grundstück seinen Einstand. Der LKW-Fahrer meinte, dass er vorher im U-Bahn-Bau tätig war und daher auf engstem Raum mit dem Bagger rangieren kann. Das kann für uns eigentlich nur ein Vorteil sein, da unser Grundstück ja nicht gerade besonders groß ist.
Um halb acht war ich auf der Baustelle um mal zu sehen wie weit das Loch bereits gewachsen ist. Zu dem Zeitpunkt war gerade mal die oberste Erdschicht abgehoben. Aber nach einer Stunde hätte ich mir nicht mehr erwartet. Ganz im Gegenteil zum Erdbeweger. Auf mein "Der macht des eh ganz guat!" hat er nämlich geantwortet "Jo, wenigstens isa vuasichtig! Schau ma amoi wia a se mocht, und ob ma eam no fia wos brauch kenna!"*1

Ok für den Erdbeweger geht es offensichtlich ein Wenig zu langsam. Aber das wird schon werden.

*1: „Wenigstens ist er vorsichtig! Mal sehen wie er diese Baustelle abschließt und wo ich ihn dann einsetzen werde.“ – steht für „Er ist nicht besonders schnell!“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen