Donnerstag, 5. Mai 2011

Die Gummipuppn hat an Patschn (3.5.)

Meine letzte Visite am Grundstück zeigte bereits ein deutlich wahrnehmbares Loch für den zukünftigen Pool. Der neue Baggerfahrer scheint es also doch zu schaffen.

Der Polier unseres Baumeisters hatte allerdings Recht als er sagte, dass die Ausgräber mit Linien am Boden als Markierung nicht wirklich zurechtkommen werden. Darum hat er auch das Schnurgerüst gelassen. Sicher ist sicher.

Als ich ankam diskutierten gerade der Erdbeweger, der LKW-Fahrer und der Baggerfahrer wo sie nun den Pool hin graben sollten und ob es denn nicht schon genug sei. Nur wenige Minuten später hatte ich die Probleme beseitigt, da ich gestern glücklicherweise bei der Erstellung des Schnurgerüstes dabei war und genau gewusst habe wie sich der Polier das vorstellte.

So hatten ich Zeit an einem Gespräch zwischen Erdbeweger und LKW-Fahrer teilzuhaben. Sie sprachen über einen Fahrer der heute bei einer anderen Baustelle eingeteilt war. Der Erdbeweger meinte dass „....der Extrastund'n mochn wü und daun in da Frua ned daheakreut. Wos glaubta doss i eam zoi fias deppad redn und zspätkumma?“ woraufhin der LKW-Fahrer feststellte: „Dem is sei Oide oposcht. Woahscheinle hot sei neiche Gummipupp'n de er si ois Ersotz kauft hot an Potsch'n ghobt. Drum issa späda ausse kumma!“*1

Das leuchtete dem Erdbeweger ein weil er gleich bildlich davon erzählte „...wia eam de luckate Pupp'n bei da Obalicht'n aussezischt is...“. Leider musste der Erdbeweger dann aber „zua de ondan umme. Schaun dass kan Bledsinn mochn.“ also habe auch ich mich wieder verabschiedet.


*1: „Er fragte um mehr Einsätze damit er mehr Überstunden machen könne. Leider kam er dann sehr spät zur Baustelle. Denkt er ich würde ihm für sein Verhalten bezahlen.“ – „Seine frau hat ihn erst kürzlich verlassen. Möglicherweise ist die als Ersatz dienliche Gummipuppe undicht geworden. Daher kam er ein Wenig später!“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen