Dienstag, 10. Mai 2011

Die Alarmanlage ist da (10.5)

Das war ja fast wie Weihnachten als ich gestern das erste Paket des Elektrogroßhändlers öffnete.
Ganz viele kleine Schächtelchen waren darin versteckt. Glasbruchsensoren, Abus Optismoke Rauchmelder, Bewegungsmelder, eine Sirene mit tollem gelben Blinklicht ....

Moment gerade fällt mir ein, dass ich eigentlich ein rotes Blinklicht bestellt habe. Es sollte schließlich zur roten Außenfarbe des Hauses passen. OK. Eigentlich ist es wurscht welche Farbe der Blitzer hat. Das Rot würde auch nicht perfekt zum Haus passen. Ist eher so ein Feuerwehrrot. Das Haus wird einen gedeckten dunkleren Rotton erhalten.

.... ja und natürlich ist auch die Abus Alarmzentrale dabei. Es war gar nicht so leicht die Kiste einfach zu beschriften und wieder zu verschließen. Am liebsten hätte ich gleich einmal die ganzen Dinger zusammen geschlossen um zu probieren ob alles funktioniert ;-) (vor allem die Sirene *g*)

Aber wahrscheinlich komme ich noch früh genug dazu mit Kabeln zu spielen. Möglicherweise so viel, dass ich dann gar keine Rechte Lust mehr darauf habe. Ich seh' das bei unserem Sohn. Der hat so viel Playmobil, dass er am besten gleich überhaupt nicht damit spielt. Schließlich müsste er sich ja dann für ein Spielthema entscheiden. Mir wird das so gehen, wenn die ganzen Installationsmaterialien einmal da sind.

Aber auch dafür gibt es eine erprobte Lösung: Das gute alte Baustellenbier. Wenn du mal nicht weißt womit du anfangen sollst, weil es einfach zu viel zu tun gibt, dann schnapp dir eine Flasche Bier und stell dich irgendwo mit einem nachdenklichen Blick hin. So geht zwar auch nicht mehr weiter, aber zumindest haben deine Hände eine Beschäftigung ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen